Facebook
Schuldaten

Naturparkmittelschule Neumarkt
Meraner Weg 3
8820 Neumarkt i. d. Stmk.

Schulleiter: Josef Präsent
Tel.: 03584/2476
Fax: 03584/2476-15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SchülerInnenberatung

Schulpsychologin: Mag. Gerrit Weberhofer
Tel.: 05 0248 345 - 680
Termine nach telefonischer Vereinbarung.

Darüber hinaus steht Ihnen auch die Schülerberatungsstelle Murau bei Fragen zur Verfügung.

Naturpark-Workshop „Müllskulptur“

 

 

 

 

Zusammen mit der Künstlerfamilie Hirt schufen die 15 „Kreativen“ aus den 3. Klassen der NMS Neumarkt in den Räumlichkeiten des NaturLese-Museums eine Müllskulptur.

Anlass war der alljährliche „Steirische Frühjahrsputz“, an dem unsere Schule seit langem aktiv teilnimmt. Das Müllproblem bewusst und sichtbar zu machen, das war die Intention für dieses Projekt.

Dazu wurde vorrangig Plastikmüll gesammelt. Nach einem Brainstorming einigte man sich auf die figürliche Darstellung eines Fisches bzw. Wals, um auf den Plastikwahnsinn in den Meeren hinzuweisen.

Während Herr Rudi Hirt mit einigen Kindern ein Holzskelett zusammenbaute, sortierten und bearbeiteten die anderen unter der Anleitung von Frau Maren Hirt und Frau Angelika Hirt-Thomsen den Müllberg. Müll in Säcken wurde auf das Gestell geklebt und mit Plastikfolie umwickelt. Für die Gestaltung der Außenhaut dienten miteinander verbundene Plastikflaschen, Joghurtbecher-Ketten und andere Kunststoffverpackungen. Besondere Kreativität erforderte die Gestaltung des Kopfes. Schließlich war der gesamte Müllberg zu einem „Kunstwerk“ namens „WALHALLA“ (s. Duden: nord. Mythol. Odins Halle, Aufenthalt der im Kampf Gefallenen) geworden.

Die zirka 8 Meter lange Skulptur kann im NaturLese-Museum besichtigt werden.

 „Ich habe es faszinierend gefunden, dass man aus Müll so eine Skulptur machen kann.“ (Larissa)

„Mir ist bewusst geworden, wie viel Plastikmüll wir haben.“ (Caterina)

„Wir konnten sehr kreativ sein und haben allen Müll verwertet. Die Familie Hirt war sehr nett und hat uns viele Tricks gezeigt.“ (Michaela)

Herzlichen Dank dem Naturpark-Team für die tolle Unterstützung und das Entgegenkommen, für die Jause und das Eis nach der Arbeit!

(Brigitte Ofner)