Facebook
Schuldaten

Naturparkmittelschule Neumarkt
Meraner Weg 3
8820 Neumarkt i. d. Stmk.

Schulleiter: Josef Präsent
Tel.: 03584/2476
Fax: 03584/2476-15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SchülerInnenberatung

Schulpsychologin: Mag. Gerrit Weberhofer
Tel.: 05 0248 345 - 680
Termine nach telefonischer Vereinbarung.

Darüber hinaus steht Ihnen auch die Schülerberatungsstelle Murau bei Fragen zur Verfügung.

Jugend - Eltern - Beruf

 

 

Einen wichtigen Bestandteil der Ausbildung an der NMS Neumarkt bilden verschiedene Projekte,

die es den SchülerInnen erlauben, tiefere Einblicke in die Arbeits- und Berufswelt zu gewähren. Durch die Arbeit der Berufsorientierungslehrerin und Schülerberaterin Christine Bacher wurde der JEB Day bereits zu einem fixen Bestandteil des Schuljahres.

An dem diesjährigen JEB Day hatten die SchülerInnen der dritten Klassen die Möglichkeit, einen Tag im Beruf eines Elternteils oder jemandem aus dem nahen Verwandten- oder Bekanntenkreis hautnah mitzuerleben. Die Erlebnisse am Bauernhof oder im Computer Fachgeschäft über die Mitarbeit in einer Molkerei bis hin zu der Arbeit in einem Supermarkt eröffneten den Jugendlichen neue Welten.

Das Feedback der SchülerInnen über diesen Tag war durchwegs positiv, sie würden den JEB Day auch anderen Schülern weiterempfehlen. Die wichtigste Erkenntnis aus dem SchülerInnenfeedback war, dass zwar viele wissen, wo und was ihre Eltern arbeiten, aber was das genau bedeutet und wie anstrengend ein Arbeitsalltag sein kann, wird oft gar nicht wahrgenommen, solange man es nicht selbst ausprobiert hat. 

Neben dem bereits erwähnten Einblick in unterschiedliche Betriebe und Berufe ergaben sich auch für die teilnehmenden Eltern neue Erkenntnisse und unerwartete Momente, die in Form von Elternfeedbackbögen rückgemeldet wurden.

Eltern haben zum Beispiel für sich erkannt, wie wichtig es ist, sich mit seinen Kindern auseinanderzusetzen und ihnen auch trivial wirkende Dinge zu erklären. Auch einmal den Fokus auf die Individualität des Kindes zu setzen, was besonders bei Geschwisterkindern oft vernachlässigt wird, wurde in diesem Projekt hervorgehoben. Die Eltern hatten auch einmal die Chance, sich in „ihrer“ Umgebung mit ihren Kindern und die für sie ungewohnte Situation auseinanderzusetzen und diese gemeinsame Zeit konstruktiv zu nutzen. Zum Abschluss die Worte eines Feedbacks, die uns immer wieder begleiten sollten: „Der JEB Day hat uns beiden gefallen – trotz anfänglicher Zweifel, wozu das schon wieder gut sein soll. Es kommt immer wieder darauf an, was Man(n)/Frau daraus macht.“

Christine Bacher