Facebook
Schuldaten

Naturparkmittelschule Neumarkt
Meraner Weg 3
8820 Neumarkt i. d. Stmk.

Schulleiter: Josef Präsent
Tel.: 03584/2476
Fax: 03584/2476-15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SchülerInnenberatung

Schulpsychologin: Mag. Gerrit Weberhofer
Tel.: 05 0248 345 - 680
Termine nach telefonischer Vereinbarung.

Darüber hinaus steht Ihnen auch die Schülerberatungsstelle Murau bei Fragen zur Verfügung.

Radfahrsicherheitsprojekt in Monfalcone

der 2. NMS-Klassen vom 3. - 5. Juni 2010

Am Donnerstag (Fronleichnam) in der Früh startete der Ausflug am Europaplatz in Neumarkt. Wegen eines Staus bei Udine kamen wir mit einiger Verspätung in der Schule in Monfalcone an. Dort wurden wir mit einem Mittagessen freundlich begrüßt. Nachdem wir unsere Zimmer im Hotel Sirinetta bezogen hatten, fuhren wir gemeinsam mit den italienischen Schülern mit dem Fahrrad an die Isonzo - Mündung.

Bereits jetzt wurden erste Kontakte mit den italienischen Schülern geknüpft. Bei der Rückfahrt wurden wir von einem Gewitter überrascht. Völlig durchnässt kamen wir wieder ins Hotel und freuten uns über das köstliche Spaghetti-Abendessen.

Am Abend spazierten wir in die Innenstadt. Zur großen Enttäuschung der Mädchen hatten die Geschäfte geschlossen. Das Eis in der Nähe vom Hauptplatz war dafür umso besser. Völlig erschöpft fielen wir kurz vor Mitternacht in unsere Betten.

Am Freitag um halb acht weckten uns die Lehrer und es gab ein typisch italienisches Frühstück: Kakao und Hörnchen.

Am späten Vormittag startete das eigentliche Verkehrssicherheits-Projekt. Es wurden Gruppen zu je fünf Personen ( italienische SchülerInnen gemeinsam mit österreichischen SchülerInnen) eingeteilt. Die Teams konnten in einem Parcours ihre Geschicklichkeit beweisen und mussten dabei aber auch die aufgestellten Verkehrsschilder beachten. Bei der Siegerehrung wurden den italienischen SchülerInnen von der Firma Walser gesponserte Helme überreicht.

Am Nachmittag ging’s endlich ans Meer. Zu dem wunderschönen Kies- und Steinstrand in Sistiana fuhr uns (Gott sei Dank) ein Bus. Das Wetter hielt sich gut und zwei Schüler sahen das (richtige) Meer zum ersten Mal.

Am Abend gingen wir in eine Pizzeria um mit der italienischen SchülerInnen zu essen.

Natürlich wurde nach dem überaus ausreichenden Essen Fußball gespielt. Zu unserer großen Überraschung waren die italienischen „Nachwuchsspieler“ unseren weitaus kleineren Burschen deutlich unterlegen. Währenddessen befreundeten sich die Mädels der zwei Länder miteinander und es wurden e-mail-Adressen ausgetauscht. Wir verabschiedeten uns schweren Herzens von den Italienern.

Am nächsten Tag fuhren wir nochmals in die Schule, wo wir unsere Parallelklasse aus Italien, mit der auch nächstes Jahr der Schüleraustausch stattfinden wird, kennen lernten. Wir stellten uns auf Italienisch vor und die italienischen SchülerInnen präsentierten sich in deutscher Sprache.

Müde von den letzten Tagen fuhren wir trotzdem am Samstag ca. 25 km in der ärgsten Mittagshitze mit den Rädern nach Grado. Alle hatten schon einen riesigen Hunger, deshalb fuhren wir in die Pizzeria „Delphino Blue“. Danach durften wir zum Strand von Grado und dann endlich ins kühle Nass. Um 18:00 saßen wir wieder im Bus der Firma Capellari und traten unsere Heimreise an. Als wir dann ein, zwei Stunden gefahren waren, machten wir eine kleine Pause. Um ca. 22:30 kamen wir wieder am Europaplatz in Neumarkt an. Uns hat es sehr gut gefallen und das Hotel war ausgezeichnet. Das war ein Ausflug, den niemand so schnell vergessen wird.



Es war einfach der Hammer!!

Unvergesslich!!

Das war der beste Ausflug in meiner Schulzeit!!

Das Meer war auch wunderschön!!

Begleitpersonen: Mag. Christine Thanner, Josef Präsent, Robert Senger und Herr Michael Seisser von der Polizei Neumarkt