Salzburg - Linz - Mauthausen

 

 

Am 4. Juli starteten die 4. Klassen ihre Abschlussreise. Das erste Ziel, die Rieseneishöhle in Werfenweng, bescherte eine willkommene Abkühlung an diesem heißen Tag.

Mit Bravour meisterten die Schülerinnen und Schüler die 700 Stufen und zeigten sich äußerst beeindruckt von den überwältigenden Eisformationen. In Salzburg wurde der Hangar 7 besichtigt, der vor allem bei den Mädchen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

 

 

Am nächsten Tag standen eine Besichtigung von Schloss Hellbrunn mit seinen „überraschenden“ Wasserspielen sowie ein Besuch des Hauses der Natur am Programm. Am Abend bot sich die Möglichkeit das Sternenkino am Kapitelplatz zu besuchen oder im JUFA interkulturelle Kontakte zu knüpfen.

Der dritte Tag unserer Reise führte nach Oberösterreich. Nach einem Kurzbesuch im Augustiner Chorherrenstift St. Florian, mit der berühmten Brucknerorgel, ging es weiter zur KZ-Gedenkstätte Mauthausen. In einfühlsamer Art und Weise wurde den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung dieses Mahnmals der österreichischen Geschichte nahegebracht. Die Gedenkstätte gilt als internationaler Ort der Erinnerung und der historisch-politischen Bildung.

 

 

Nach dem Quartierbezug im JUFA Linz konnten sich alle noch einmal intensiv im nahegelegenen Maxx-Entertainment-Funpark sportlich betätigen. Den Abschluss der Reise bildete am 7. Juli eine Werkstour am Gelände der VOEST-Stahlwelt, wo man die Gelegenheit hatte, einen Hochofenabstich unmittelbar zu verfolgen. Nach diesen vielfältigen Impressionen, die wir im Laufe dieser Tage sammeln konnten, traten wir zufrieden eine ruhige – von Müdigkeit gekennzeichnete – Heimreise an.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das harmonische Miteinander. Unserem Buschauffeur danken wir, dass er uns immer gut ans Ziel brachte. Besonderer Dank gilt unserem Reiseführer P. Alfred, der uns nicht nur während der Fahrten, sondern auch in Salzburg mit seinem profunden Wissen viel Neues vermittelte. Dem Elternverein sagen die 4. Klassen ein herzliches Dankeschön für die Mitfinanzierung dieses gelungen Abschlusses der NMS.

(Hildegard Unterberger)

 


Share